Bitte beachten:

Mit deutsch- und volkstümelndem sowie rechtsextremem und faschistischem Gedankengut habe ich nichts am Hut und nichts zu tun!

Mittwoch, 21. November 2012

Überfall auf Gaza lange vorbereitet

Der neue Krieg der israelischen Armee gegen Gaza ist keine relativ spontane Aktion.
Das macht ein Beitrag des Schweizer Tagesanzeiger deutlich: "Gaza-Offensive wurde jahrelang vorbereitet".
Da heißt es u.a.: "Ohne grosse Vorwarnung hatte die israelische Offensive mit der Tötung des Hamas-Militärchefs begonnen. Tatsächlich war die Operation seit Jahren in Vorbereitung. ...
Seit dem Gazakrieg vor vier Jahren hat die Hamas mit moderneren und schlagkräftigeren Waffen aufgerüstet, die aus Ägypten durch Tunnel unter der Grenze hindurchgeschmuggelt wurden, und der Beschuss nahm nach anfänglichem Rückgang in den letzten zwei Jahren wieder zu. Inzwischen haben die militanten Islamisten, die vor fünf Jahren die Macht im Gazastreifen übernahmen, ihr Arsenal so weit ausgebaut, dass fast die Hälfte der israelischen Bevölkerung in Reichweite ihrer Raketen ist. Über 700 Geschosse wurden den Streitkräften zufolge vor Beginn der Offensive in diesem Jahr auf israelisches Staatsgebiet abgefeuert. Vor diesem Hintergrund hielten es Vertreter Israels nur für eine Frage der Zeit, bis wieder gekämpft würde. ..."
Dazu noch einmal der Hinweis auf den passenden Beitrag von Gideon Levy aus dem Jahr 2006:  "Who started?" Auch das kann nicht oft genug wiederholt werden.